Der traditionelle „Buy and Hold“ Ansatz basiert auf der Modern Portfolio Theorie und wird von 99% aller Investoren praktiziert.  Diese mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Portfolio – Theorien werden von den Banken und Brokern, die vom Verkauf der Strategien profitieren, begrüßt. Sie werden oft als Allwetterstrategien vermarktet, um Ihnen zu helfen, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.


Jedoch durchlaufen Märkte Zyklen. Während dieser Zyklen gibt  es oft unglaubliche Möglichkeiten für Investoren. Zu diesen Zyklen gibt es jedoch auch Perioden, in denen das Risiko minimiert und eingeschränkt werden sollte. 


Im Gegensatz zur statischen, einheitlichen Denkweisen der beliebten „Buy and Hold“ -Strategie ist aktives Management bestrebt, Risiken und erwartete Renditen zu messen und dann bei Aufwärtsbewegungen offensiv und bei Abwärtsbewegungen defensiv zu agieren.


Die Philosophie dieses Ansatzes zielt darauf ab, große Verluste zu vermeiden, die der Schlüssel zur Vermögensbildung sind. Die Vermeidung von Verlusten ist für die Vermögensbildung weitaus wichtiger als die Jagd nach Renditen.


Die wichtigsten Regeln von Warren Buffett lauten:


  1. Verliere kein Geld
  2. Siehe Regel 1


Zwei große Marktkorrekturen von über 50% in den letzten zwei Jahrzehnten zeigen uns wie lange es dauert bis wir uns von den Verlusten wieder erholen. Wieviel Zeit ist erforderlich bei einer größeren Marktkorrektur wie es im letzten Jahrhundert viermal der Fall war um wieder in die Gewinnzone zurückzukehren?


 

Ein Handelssystem ist die Grundlage für den finanziellen Erfolg am Wertpapiermarkt. Wenn wir nicht über ein Anlagesystem verfügen dass uns vor großen Marktkorrekturen schützt ist Investieren wie wir im Bild sehen fast nicht zumutbar.

 

Regelbasierte und Prognosefreie Anlageentscheidungen sind die Voraussetzungen für langfristige Wertsteigerungen. Erfolgreiche Systeme  basieren auf wissenschaftliche Analysen der Finanz und Kapitalmärkte.

 

Am offensichtlichsten ist, dass Anleger kein 100 Jahre Zeit haben, um zu investieren. Da die meisten Anleger erst ab dem 35. Lebensjahr ernsthaft in den Ruhestand einzahlen, haben die meisten Anleger nur einen Marktzyklus, um ihre Ziele zu erreichen.

 

Wenn dieser Zyklus einen Zeitraum von 10 bis 15 Jahren umfasst, in dem die Gesamtrenditen konstant sind, verringern sich die Chancen, das wir unsere Sparziele erreichen massiv. Wenn der 30-jährige Investitionszyklus eines Anlegers mit einem schweren Marktabsturz endet, war das Ergebnis verheerend. Zeit, Dauer und Endtermine sind für die erwarteten Ergebnisse der Anleger von entscheidender Bedeutung.

 

Erholung von Marktkorrekturen

 

Die Investmentmärkte verbringen die meiste Zeit damit sich von Marktkorrekturen zu erholen. Ein geringer Teil der Zeit wird für die Schaffung von neuem Kapital oder für das Verdienen von neuem Geld aufgewendet.

 

Warum haben angesichts dieser Tatsachen so wenige Anleger eine defensive Strategie? Warum denken die meisten Anleger nur darüber nach „offensiv“ zu sein?

 

Ohne eine wirksame Risikomanagementstrategie kann ein Portfolio übermäßig viel Zeit für die Marktkorrektur und die darauffolgende Erholung aufwenden, anstatt neuen Wohlstand zu schaffen.

 

Wird eine solche Methode IMMER richtig sein? Absolut nicht. Wird eine solche Methode Sie jedoch davon abhalten, große Kapitalmengen zu verlieren? Absolut.

 

Lassen Sie mich diesen Punkt wiederholen. Eine strikte Disziplin des Portfoliorisikomanagements beseitigt NICHT alle Verluste  in Portfolios. Es wird jedoch die Kapitalzerstörung auf ein Maß minimieren, mit dem logisch und nicht emotional umgegangen werden kann.

 

Währenddessen sich der Markt immer weiter nach oben bewegt, vergisst der Anleger auf die Bärenmärkte. Der Markt wird steigen weil er auch in letzter Zeit gestiegen ist. Anleger kaufen daher weiterhin Aktien und sehen ihre Aussichten positiv. Anleger erhöhen dadurch das Risiko und denken möglicherweise nicht an vorsichtige Portfolioverwaltung. Dann schlägt ein Bärenmarkt zu, und anstatt mit einem regelbasierten Ansatz darauf vorbereitet zu sein, erleiden Anleger stattdessen einen massiven Rückgang ihres Nettovermögens.

 


Während Märkte steigen wird immer wieder nachkaufen zu einer Anlagestrategie und es entsteht dass Gefühl wir können nicht verlieren. Diese Tendenz wirkt sich auf den Bärenmärkten umgekehrt aus. Die Anleger sind überzeugt, dass der Markt nur noch sinken wird, was letztendlich dazu führt, dass sie in Panik im Tief verkaufen.


Die gesamte Finanzdienstleistungsbranche, wie sie jetzt aufgebaut ist, ist darauf ausgerichtet, die Menschen in Aufregung zu versetzen, damit sie ihr Geld schnell bewegen können. Geld in Bewegung schafft Gebühren und Provisionen.


Wir sind nur Menschen. Ungeachtet unserer besten Absichten ist es für eine Person nahezu unmöglich, sich der emotionalen Vorurteile zu entziehen, die im Laufe der Zeit unweigerlich zu schlechten Investitionsentscheidungen führen. Aus diesem Grund haben alle großen Anleger strenge Anlagestrategien, um die Auswirkungen menschlicher Emotionen zu verringern.


Die Mathematik der Verluste


Es ist wichtig zu verstehen, dass jeder Verlust einen größeren Gewinn erfordert, um den Verlust auszugleichen. Wie die folgende Tabelle zeigt, erfordert ein Verlust von 20% einen Gewinn von 25%, um wieder die Gewinnschwelle zu erreichen. Für einen Verlust von 50%, ähnlich wie es Investoren in den Jahren 2008-2009 erlebt haben, ist eine 100% Rendite auf die Gewinnschwelle erforderlich.


 

Während sich ein Anleger möglicherweise finanziell von einem Marktverlust erholt, ist es die Zeit, die das Portfolio benötigt, um die Gewinnschwelle zu erreichen.


Und dies setzt voraus dass ein Investor die mentale Entschlossenheit hat, investiert zu bleiben und nicht in Panik zu geraten und irgendwo auf dem Weg zu verkaufen, und dass der Investor keine Portfoliobestände liquidieren muss, um die Lebenshaltungskosten aufrechtzuerhalten.


Es gibt viele Anleger, die nach dem Absturz der Internetblase  im Jahr 2002 und nach dem Absturz 2008 verkauft haben und niemals wieder auf den Markt gekommen sind. Die psychologische Narbe, die große Marktverluste verursachen können darf man nicht unterschätzen.


Hoffe auf das Beste aber rechne mit dem Schlimmsten


Um im Leben glücklich zu sein, müssen wir immer Hoffnung haben. Hoffnung ist das Leuchtfeuer das den Weg aus der Dunkelheit bedeutet. Wenn es jedoch um finanzielle Planung und Investitionen geht sollten wir auf das Schlimmste vorbereitet sein und auf das Beste hoffen.

 

Legen sie ihr Geld einfach in einen Indexfonds an und sie werden reich. Diese Weisheiten werden von der Finanzindustrie als Hauptprofiteur verbreitet. Viele Anleger haben noch keine massive Marktkorrektur mit 50% Minus erlebt. Marktkorrekturen verändern die Denkweise. Das alles sind Symptome von der jahrzehntelangen Aufwärtsbewegung. Die Erinnerungen an die Finanzkrise wurden so gut wie ausgelöscht.

 

Investitionen, egal in welchem Alter, sollten konservativ und vorsichtig getätigt werden, um die Inflation im Laufe der Zeit zu übertreffen. Dies bedeutet nicht, dass Sie niemals in die Börse investieren sollten, sondern nur, dass Ihr Portfolio – Ansatz  so aufgebaut sein sollte, dass  eine Rendite erzielt wird, die ausreicht, um Ihre langfristigen Ziele mit möglichst geringem Risiko zu erreichen.


Fazit


Finanzmärkte funktionieren auf Risiko – Ertrags – Basis. Wir können nicht die gesamte Bandbreite von möglichen wirtschaftlichen und nicht- wirtschaftlichen Szenarien, die unsere Anlageperformance beeinflussen, vollständig vorausschauend prognostizieren. Daher gibt es auch keine Strategie die Risiken und Verluste vollständig vermeiden kann.

 

Die Minimierung von Verlusten und die Maximierung der Rendite treten konsistent auf wenn wir als Anleger ein diszipliniertes Anlagesystem verfolgen. Sobald wir uns diszipliniert an unser System halten können wir uns vor größeren Verlusten schützen.

 

Wenn wir unserem Anlagesystem vertrauen und mit großer Disziplin folgen können wir Gewinne akkumulieren und Vermögen langfristig aufbauen.

 

Wir wünschen dir größtmöglichen Anlageerfolg und unterstützen dich gerne dabei.

Dein Easy – Invest Team